Aktuelles NEUES & interessantes ALTES zur Kopfinger Geschichte!


Direktlinks als Button - links drücken & direkt zu Neuem springen:

Vor 100 Jahren traf die Hyperinflation auch Kopfing: Das Lebenshaltungskosten erreichten das 14-fache der Zeit vor 1914.

Das Geld war nichts mehr wert: Großbauern zündeten mit Geldscheinen ihre Zigarren an...

1649 | Pestkatastrophe in Kopfing: Neuansiedlung von Tirolern im entvölkerten Ort: "Klein Tirol".

Die GISDAT-Vorstellung des Bezirkes Schärding bringt diese Falschmeldung...


1912 - vor 110 Jahren - malte der akad. Maler Engelbert Daringer (Wildenau / Aspach) die Deckengemälde in der Pfarrkirche, dazu den bemerkenswerten Fronbogen mit der Huldigung der Stände ...

 



 Eine Analyse für das Jahr 2021 zeigt

knapp 1.800 Besucher & 6.000 Seitenaufrufe der Homepage - etwa ein Drittel davon mittels "Handy".

Josef Ruhland


Geschichte Kopfing - GRUNDLAGEN

Das heutige Kulturhaus war als ein Häuslerhaus mitten in Kopfing über 300 Jahre lang die Heimat armer, einfacher (Stör-)Handwerker. Entsprechend zeigen die Beiträge zur Geschichte Kopfings hier nicht die Menschen "oben", sondern "bottom up" - Leute, die hier in Kopfing arbeiteten und lebten ...

 

> Historische Abrisse fassen eher in sich geschlossene Themen zusammen.

> Alte Fotos sollten im Zeitraster (1880 - 1979) besser aufzufinden sein.

> Geschichte in Geschichten zeigt beispielhaft Erinnerungen, Interviews, alte Zeitungsartikel ...

>> ZIEL: Es geht nicht um Vollständigkeit, sondern um freie Zugänglichkeit für Interessierte.

>>> Erwartung: Quellenangaben & Zitierungen bei Verwendung von Fotos und Texten.

 

DANKE für die Mithilfe beim Aufbau der Homepage und durch Überlassung von Fotos: 
Wolfgang DANNINGER, Gemeinde Kopfing / Harald ERTL, Josef ERTL (+), Monika FEUERSÄNGER (Rausch), Josef FISCHER (Beharding), Herta KRAFT, Herbert KREUZER, Gustav MÜHLBÖCK (+), Ernst OBERNDORFER, Erich SAMHABER, Johann SCHÖFBERGER, Johann SCHMIDBAUER, Margit SPÄTH (Weishäupl), Mathilde STEININGER, Johann STRASSER (+ Stuiner), Bgm. a.D. Otto STRAßL, Gabriele WEBERSCHLÄGER (Luser), Gertrud ZELLER (Rausch).