D' Wall'ner


Passau und viel Wald gaben den Namen: Sauwald! 

Die "Leute dort droben im Wald" (Friedrich Ch. Zauner) waren die WALDNER - verkürzt: WALL'NER.

Schon im Mittelalter wurden jene Menschen, die ihren Wohnsitz in ausgedehnten Waldungen hatten, als (mhd.) "waldenäre" bezeichnet.

Ein Feuilleton (Neue Warte am Inn) versucht schon 1897 eine ähnliche Erklärung:

A wenig Öbbs von Sauwald         

Vom Sauwald ham die Leutl dort

Eahn Nam: dö – Wallner – her,

Und ohne Sauwald hätt’ns koan Nam,

Der passat so, wia der.

 

Denn wia dö Bam am Sauwald obn,

So wachsn d‘Wallner her:

So grad und g’sund und frisch und fest –

Was wollt ma wünsch‘n mehr.

 

Und fleißö sands. Und nöt dös Letzt,

Is s‘christlö Leben a.

Wer woaß, ob ohne Sauwald do

Dö ganze G’schicht so wa.

 

Blick vom Steinbruch Ach zum Aherndl (Mittereddt) ...
Blick vom Steinbruch Ach zum Aherndl (Mittereddt) ...
Blick von Kahlberg nach Süden ...
Blick von Kahlberg nach Süden ...