Es sind Menschen, die Geschichte schreiben ...

Ein exemplarisch Blick auf Persönlichkeiten, die Kopfing (mit-)geprägt haben.

  • Matzingers Martinigansl: Ein Blick in die Zeit des Nationalsozialismus. Erstmals wurden auch Zeitungen dazu genutzt, "Gegner" zu denunzieren und zu verunglimpfen. 
  • Heinzls Katzenpredigt: Dechant Alois Heinzl, dessen Wirken Kopfing ein halbes Jahrhundert lang prägte, war nicht nur Seelsorger, sondern auch Baumeister und oft ein "heimlicher Bürgermeister".
  • Chauffeur Mayr: Die Fahrt mit ihm in "seinem Postbus" war für viele Kopfinger die einzige Möglichkeit, in die Bezirksstadt Schärding zu kommen; der Jugend ermöglichte sie den Besuch einer Hauptschule in Andorf oder Taufkirchen.
  • Landleben: Paula Ertl erlebte die ersten großen Veränderungen in der Landwirtschaft nach dem Krieg nicht nur, sie gestaltete aktiv mit: Bäuerin, Ortsbäuerin, Referentin im Bereich ländliche Fortbildung, Landwirtschaftslehrerin, Elternvereinsobfrau...